Posts Tagged ‘ Red Bull ’

BILD: Red Bull prüft Rechtsweg gegen Union Berlin

Dass man im Hause Red Bull prüft, gegen eine kritische Marketingaktion von Union Berlin gerichtlich vorzugehen, berichtet BILD am 15.11.2011. In einer Plakataktion hatte Union verbunden mit dem Slogan „Wir verkaufen unsere Seele, aber nicht an jeden“ eine zerdrückte Dose Red Bull abgebildet. Red Bull finanziert unter anderem den Viertligisten RB Leipzig. RB-Sportdirektor Wolfgang Loos finde das Vorgehen der Unioner jedenfalls geschmacklos: “Wir halten die Aktion für sehr bedenklich und werden das Ganze jetzt rechtlich prüfen lassen. Wir würden uns so was nie anmaßen. Über Geschmack lässt sich ja eigentlich streiten, aber in diesem Fall nicht. Hier hat Union...

Read more »

LVZ: Peter Pacult zu Gesprächen in Salzburg

Dass Peter Pacult, Trainer bei RB Leipzig zu einem Kurzbesuch in die Firmenzentrale von Red Bull nach Salzburg weilte, berichtet die Leipziger Volkszeitung am 11.11.2011. Unklar sei aber der Anlass der Reise. Möglich seien zwei Szenarien. Da in Österreich derzeit über eine Ablösung des Trainers Ricardo Moniz bei Red Bull Salzburg spekuliert werde, komme Peter Pacult möglicherweise als Coach in Salzburg in Frage. Dies sei insgesamt aber unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher sei, dass sich Peter Pacult Wintertransfers für seinen Club RB Leipzig habe absegnen lassen. Mit Pacult zusammen hätten jedenfalls auch der Finanzchef bei Red Bull im Bereich Fußball Detlef Kornett...

Read more »

BZ: Dirk Zingler im Kampf gegen das Prinzip Red Bull

Dass Dirk Zingler (Präsident bei Union Berlin) die Idee, die Anteile an der Stadion-Aktiengesellschaft für die Alte Försterei zu mehr als der Hälfte an Fans und Sponsoren zu verkaufen, als bewusstes Gegenkonzept gegen das Fußball-Egagement von Red Bull begreift, berichtet er im Interview mit der Berliner Zeitung am 05.11.2011. Während er finanzstarke Privat-Investoren wie Dietmar Hopp und Roman Abramowitsch akzeptabel findee, überschreite Red Bull “eine Grenze”, weil sie sich einen Verein gekauft hätten, “um ihre Produkte besser verkaufen zu können”. Deshalb müsse man gegen Red Bull andere Konzepte setzen: “Wenn sich aber die Reihenfolge verschiebt, wenn erst ein Produkt...

Read more »

LVZ: Simon Jentzsch warnt vor RB Leipzig

Dass Simon Jentzsch vor dem Gegner im DFB-Pokal 2011/2012 RB Leipzig gewarnt ist, berichtet der Torhüter vom FC Augsburg im Interview mit der Leipziger Volkszeitung. Man habe Respekt vor dem sehr gut und alterstechnisch ausgewogen besetzten Kader und dem vollen Stadion. RB Leipzig sehe Simon Jentzsch als “verkapptes Zweitliga-Team”. Trotzdem wolle man “ein heißes Spiel” für sich entscheiden, da man als Bundesligist natürlich nur das Ziel nächste Runde haben könne. Sehr erfreut sei Simon Jentzsch über ein Wiedersehen mit RB-Coach Peter Pacult. Dieser habe ihn 2001 bei 1860 München zum Stammtorhüter gemacht und ihm “beigebracht, was es heißt, ein...

Read more »

SZ: Uli Hoeneß sieht RB Leipzig als Chance

Dass Uli Hoeneß die Investitionen von Red Bull bei RB Leipzig positiv bewertet, berichtet er im Interview mit der Sächsischen Zeitung vom 07.10.2011: “Wenn das Modell RB Leipzig funktioniert, ist es gut für den ganzen deutschen Fußball, nicht nur für den Osten.” Dabei sei laut Uli Hoeneß aber nicht ausgemacht, dass das Modell auch tatsächlich funktionieren wird: “Entscheidend ist, ob es der Investor schafft, neben seinen wirtschaftlichen Interessen den Fans guten Fußball zu bieten.” Letztendlich würde der Zuschauer über den Erfolg beziehungsweise Misserfolg von RB Leipzig entscheiden. Wenn diese sich nicht für den Verein interessierten, dann wäre dies, so...

Read more »

LVZ: Christoph Daum lobt Peter Pacult

Dass Christoph Daum den Coach von RB Leipzig Peter Pacult für einen “guten Trainer” hält, berichtet er im Interview mit der Leipziger Volkszeitung am 07.10.2011. Er sei ein “positiv Verrückter”, der den “Fußball lebt”. In Bezug auf das finanzielle Engagement von Red Bull in Leipzig meint Christoph Daum, dass “gut investiertes Geld in einem langfristigen Projekt einen gewissen Erfolg garantiert.” Dabei ssei aber fraglich, ob es letztlich “nach ganz oben reicht”. Christoph Daum sei heute nach dem Länderspiel Türkei gegen Deutschland in Leipzig zu Gast bei Waldis Club, der von Daums Freund Waldemar Hartmann.

Read more »

LVZ: RB Leipzig kämpft mit DFB wegen 50+1-Regel

Dass RB Leipzig in ernsthaften Aueinandersetzungen mit dem DFB wegen der Einhaltung der 50+1-Regel, die Investoren die Stimmenmehrheit in Vereinen verbietet, befindet, berichtet die Leipziger Volkszeitung in mehreren Beiträgen am 14.09.2011. Das Hauptproblem bestehe darin, dass die Mitgliederversammlung des Vereins keine Entscheidungskompetenzen habe. Die besitze laut Vereinssatzung alleinig der dreiköpfige Ehrenrat des Vereins, der vor zwei Jahren von den sieben Gründungsmitgliedern von RB Leipzig auf insgesamt sieben Jahre berufen wurde. Im Ehrenrat wiederum säßen Vertraute von Dietrich Mateschitz, Chef von Geldgeber Red Bull. 2010, beim Aufstieg von RB Leipzig in die Regionalliga habe der DFB beide Augen zugedrückt, ob...

Read more »

LVZ: RB Leipzig schweigt zu 50+1-Problemen

Dass RB Leipzig nach jetzigem Stand der Dinge Schwierigkeiten bekommen könne, eine Lizenz für die nächsthöheren Ligen zu bekommen, berichtet die Leipziger Volkszeitung am 10.09.2011. Der DFB habe derzeit noch ein Problem mit der bei RB Leipzig vermuteten Entscheidungsallmacht von Dietrich Mateschitz, Chef bei RB-Geldgeber Red Bull, die gegen die 50+1-Regel verstoße. Vor diesem Hintergrund gäbe es Gespräche zwischen dem Verein und Helmut Sandrock, der beim DFB für den Spielbetrieb verantwortlich sei, über die man weder bei RB noch beim DFB Auskunft geben möchte. Der neue Vorstandsvorsitzende bei RB Leipzig Florian Müller, ein Spezialist für 50+1-Fragen kümmere sich aber...

Read more »

Berichte: Dr. Florian Müller neuer RB-Vorsitzender

Dass Dr. Florian Müller bei RB Leipzig als neuer Vorstandsvorsitzer gewählt wurde, berichten verschiedene Medien am 06., 07. und 08.09.2011. Der 32jährige gebürtige Wiener arbeite seit fünf Jahren für Red Bull und leite derzeit die Rechtsabteilung bei Red Bull Global Soccer. Gewählt sei Müller durch den Ehrenrat des Vereins worden und ist damit Nachfolger des ehemaligen Vereinsvorsitzenden Dietmar Beiersdorfer. BILD (print): Müller neuer Bullen-Boss LVZ (print): Florian Müller neuer Vorsitzender rotebrauseblogger.de: Biete Namen und Tätigkeit, suche Gesicht: Florian Müller

Read more »

LVZ: Michael Ballack bei Red Bull im Gespräch

Dass Michael Ballack bei Red Bull ein Thema ist, berichtet die Leipziger Volkszeitung am 31.08.2011. Ob man für Red Bull Salzburg oder für RB Leipzig über ihn nachdenke, sei aber unklar. Für die Gerüchte um Michael Ballack spreche, dass Red Bull in der Lage sei, Michael Ballacks Gehalt zu stemmen. RB-Coach Peter Pacult wisse allerdings nichts von der Personalie: “Da müssen’s den Michael schon selbst fragen.” Am Tag, an dem das Transferfenster schließt, stelle sich zudem die Frage, welche Kaderveränderungen es noch bei RB Leipzig gebe. Weiterhin bestehe Interesse an einem Innen- und einem Linksverteidiger und wolle man drei...

Read more »

LVZ: Theo Zwanziger hat nichts gegen Investoren

Dass DFB-Präsident Theo Zwanziger nichts gegen Investoren im Fußball im allgemeinen und mit Red Bull im speziellen hat, erzählt er im Interview mit der Leipziger Volkszeitung am 30.08.2011. Der Investor müsse sich aber den Statuten des DFB beugen. Wichtig sei für Zwanziger auch, dass der Investor im “Verein nicht nur in die Spitze sondern vor allem auch in die Breite investiert, also für die Nachwuchsförderung gute Bedingungen schafft.” Es sei fraglich, so Zwanziger weiter, ob man “in unserer hochkommerzialisierten Fußballwelt” noch “weiter an den Vorstellungen des 20. Jahrhunderts festhalten” könne. Während er Investoren-Scheichs in England kritisch sehe, habe Zwanziger...

Read more »

Sport BILD: RB in Leipzig angekommen

Dass RB Leipzig nach zwei Jahren in Leipzig angekommen ist, berichtet die Sport BILD am 03.08.2011. Mehr als 30.000 Zuschauer hätten den Pokal-Sieg gegen den VfL Wolfsburg verfolgt. RB-Sportdirektor Wolfgang Loos: “Die Karten wurden ja vor dem Spiel verkauft – und nicht erst nach dem Sieg. Das zeigt, dass wir angenommen werden.” In der vergangenen Spielzeit habe der Verein RB Leipzig, der mit Geld von Red Bull in die Bundesliga aufsteigen soll, noch den Aufstieg in die dritte Liga verpasst. Der neue Trainer Peter Pacult und der neue Sportdirektor Wolfgang Loos hätten RB Leipzig eine neue “Philosophie” verpasst. Loos:...

Read more »

LVZ: RB Leipzig sendet Signal an die Region

Den Sieg von RB Leipzig im DFB-Pokal gegen den VfL Wolfsburg arbeitet die Leipziger Volkszeitung am 01.08.2011 in verschiedensten Artikeln auf. Kernthese: Der Sieg von RB Leipzig sei ein Signal an die Region für eine rosige Fußball-Zukunft. Eine leidenschaftlich kämpfende Mannschaft und über 30.000 begeisterte Zuschauer hätten gezeigt, was in Fußball-Leipzig möglich sei. Während bisher Profi-Fußball in Sachsen in kleineren Städten wie in Aue gespielt wurde, zeigten die Fans in Leipzig, dass sie hinter dem von Red Bull finanzierten Team und dieser Form der Perspektive Profi-Fußball stünden. Auch in Bezug auf wirtschaftliche Aspekte sei ein erfolgreiches Fußball-Team in Leipzig...

Read more »

sport10: Sammer hofft auf Kontinuität bei RB Leipzig

Dass Matthias Sammer RB Leipzig und den dahinterstehenden Investor Red Bull grundsätzlich positiv sieht, berichtet sport10.at am 30.07.2011: “Sollen wir einem Projekt, das für Nachhaltigkeit sorgt und der Region zu Gute kommt, mit totaler Ablehnung begegnen? Ich glaube nicht. Eine gewisse Skepsis ist in Ordnung, RB Leipzig muss sich dieses Vertrauen erst erarbeiten.” Kritisch sehe Matthias Sammer hingegen die häufigen Personalwechsel bei RB Leipzig. Zwar könne er verstehen, dass ein neuer Trainer verpflichtet wurde, den Abgang von Dietmar Beiersdorfer könne er hingegen nicht nachvollziehen. Grundsätzlich gelte, dass “man Kontinuität anstreben sollte.”

Read more »

Welt: Peter Pacult sieht “fußballgeiles” Leipzig

Dass Peter Pacult, neuer Trainer bei RB Leipzig in der Messestadt eine große Fußballbegeisterung spürt, berichtet er im Interview mit der Welt am 29.07.2011: “Leipzig ist einfach fußballgeil.” Vor dem Pokalspiel RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg sehe Peter Pacult sein Team als Außenseiter. Trotzdem freue er sich auf das Spiel und die Tatsache, dass RB durch das Spiel in der bundesdeutschen Öffentlichkeit wahrgenommen werde. Vergleiche mit der Rolle von Felix Magath beim VfL Wolfsburg, der dort Trainer und Manager in einer Person ist, lehne Peter Pacult ab: “Ich würde es mir nicht antun wollen, vor dem Training und...

Read more »

FAZ: RB Leipzig mit Klasse Richtung Profifußball

Dass RB Leipzig und seine Anhänger raus wollen aus den Niederungen des Fußballs, in denen sie allzuoft Anfeindungen ausgesetzt sind, berichtet die FAZ am 29.07.2011. RB-Trainer Peter Pacult betone, dass man dafür Durchhaltevermögen brauche: “Wir werden nicht mit offenen Armen empfangen, müssen uns wehren. Mit Klasse und Charakter.” Dass der sportliche Aufstieg von RB Leipzig trotz hoher finanzieller Investitionen in Mannschaft und Trainingszentrum kein Selbstläufer ist, habe sich im vergangenen Jahr beim klar verpassten Aufstieg in die dritte Liga gezeigt. Nachdem in diesem Sommer zum wiederholten Male ein personeller Neuanfang begonnen wurde, finde heute mit dem Spiel RB Leipzig...

Read more »

AZ: Peter Pacult will mit RB Leipzig hoch hinaus

Dass Peter Pacult mit RB Leipzig die Bundesliga als Fernziel hat, erzählt er im Interview mit der Abendzeitung München am 28.07.2011: “Ich möchte dabei sein, wenn es klappt mit dem Aufstieg nach ganz oben.” Das bevorstehende Spiel von RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg empfinde Pacult als “tolles Erlebnis”, bei dem man aber nicht vergessen dürfe, dass hier ein Viertligist gegen einen Erstligisten antritt. Dass Peter Pacult ein intimer Freund von Dietrich Mateschitz, Chef beim Geldgeber Red Bull sei, bestreitet der ehemalige Trainer von 1860 München: “Es gibt natürlich Kontakt, aber es ist nicht so, dass man tagtäglich miteinander...

Read more »

rapidhammer: Peter Pacult will VfL Wolfsburg ärgern

Dass Peter Pacult mit RB Leipzig im DFB-Pokal den großen Favoriten VfL Wolfsburg wenigstens ein wenig ärgern möchte, erklärt er im Interview mit dem Blog rapidhammer am 27.07.2011: “Es ist für mich wichtig, dass wir uns in diesem Spiel ordentlich verkaufen.” Man dürfe laut Pacult aber auch nicht vergessen, dass hier ein Viertligist auf einen Bundesligisten trifft. Besonders schön sei, dass zu dem Spiel 30.000 Zuschauer erwartet würden. Die Bilanz des Trainingslagers von RB Leipzig in Bad Radkersburg, so Peter Pacult positiv aus. Man habe perfekte Bedingungen vorgefunden und auch schon eine Art Stammelf entwickeln können. Dass seitens des...

Read more »

LVZ: RB Leipzig gegen Wolfsburg vor 30000 Besuchern?

Dass für das Spiel RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg, Erstrundenbegegnung im DFB-Pokal 2011/2012 bisher 15.000 Karten verkauft wurden, berichtet die Leipziger Volkszeitung am 26.07.2011. Nun rechne man beim Verein mit 30.000 Besuchern. Der bisherige Zuschauer-Rekord für ein Spiel mit Beteiligung einer Leipziger Klubmannschaft im neuen Zentralstadion, nun Red Bull Arena liege bei 30.450 Zuschauern und resultiere aus dem DFB-Pokal-Spiel FC Sachsen Leipzig gegen Dynamo Dresden aus dem Jahr 2005. Das Duell RB Leipzig gegen Wolfsburg sei ein Duell der Ähnlichkeiten. Beide Trainer, Peter Pacult und Felix Magath seien in ihren Vereinen mit größtmöglicher Machtfülle ausgestattet. Beide Vereine hätten...

Read more »

SN: Peter Pacult mit “kurzem Draht nach Salzburg”

Dass Trainer Peter Pacult bei RB Leipzig eine erstligareife Infrastruktur sieht, erzählt er im Interview mit dem Blog der Salzburger Nachrichten “Hauptsache Sport” am 19.07.2011. Die Red Bull Arena sei ein tolles Stadion und das im Bau befindliche neue Trainingszentrum “sensationell”. Dass seit seinem Amtsantritt bei RB Leipzig einige Posten neu besetzt wurden, sehe Peter Pacult als normal an. Mit Thomas Linke und Dieter Gudel seien auch zwei Personen “freiwillig gegangen”. Man habe die Posten so besetzt, dass alle Beteiligten an einem Strang ziehen könnten. Dass Entscheidungen bei Red Bull in Salzburg getroffen werden, sehe Peter Pacult derweil nicht...

Read more »

BILD: Peter Pacult mit Vertrauten bei RB Leipzig

Dass Peter Pacult bei RB Leipzig die zentrale Person ist, berichtet BILD am 08.07.2011. Pacult habe sich das Personal komplett selbst zusammengestellt. Co-Trainer Tom Stohn, Fitnesstrainer Christian Canestrini, Sportdirektor Wolfgang Loos und Pressesprecher Sharif Shoukry seien alle auf Wunsch von Peter Pacult zu RB Leipzig gekommen. Für Shoukry habe der erst vor drei Monaten als Pressesprecher eingestellte Enrico Bach den Verein verlassen müssen. Problematisch könnte dies laut BILD werden, wenn Peter Pacult keinen Erfolg habe: “Denn eins wird man bei Red Bull nie lernen: Geduld.”

Read more »

LVZ: Enrico Bach bei RB Leipzig entlassen

Dass Enrico Bach, Pressesprecher bei RB Leipzig gestern von Detlef Kornett beurlaubt wurde, berichtet die Leipziger Volkszeitung am 07.07.2011. Bach müsse Sharif Shoukry weichen, der als Vertrauter des RB-Trainers Peter Pacult gelte. Detlef Kornett sei Finanzchef im Bereich Fußball bei Red Bull und derzeit bei RB Leipzig zu Besuch, um die Finanzen des Vereins zu überprüfen. Geklärt werden soll, ob die Geldmittel von Red Bull bei RB Leipzig entsprechend ihres Zwecks ausgegeben wurden.

Read more »

BILD: Tomas Oral hospitiert beim VfL Wolfsburg

Dass Tomas Oral, ehemaliger Trainer bei RB Leipzig nun beim VfL Wolfsburg unter Felix Magath hospitiert und das Training mitorganisiert, berichtet BILD am 07.07.2011. Rund drei Wochen vor dem Aufeinandertreffen von RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg im DFB-Pokal könne Tomas Oral Magath auch den einen oder anderen Tipp zu seinem Ex-Team geben. Unterdessen bekam RB Leipzig laut BILD Besuch von Red Bull. Finanzchef Detlef Kornett, Florian Müller und Volker Viechtbauer “verschaffen sich einen Überblick” über die Situation bei RB.

Read more »

Kicker: Peter Pacult als Chef bei RB Leipzig

Dass Peter Pacult als Trainer bei RB Leipzig weitreichende Kompetenzen bei der Entscheidung über das Personal im administrativen Bereich hat, berichtet der Kicker am 07.07.2011. Pacult müsse nur gegenüber einer Person Bericht erstatten, dem Chef von Red Bull Dietrich Mateschitz. Zeichen für Pacults Machtfülle sei unter anderem, dass für Geschäftsführer Dieter Gudel und Pressesprecher Enrico Bach die Pacult-Vertrauten Wolfgang Loos und Sharif Shoukry zu RB Leipzig gekommen seien. Pacults Philosophie sei klar: “Im Fußball muss einer das Sagen haben. Ich bin ja auch der erste, der fliegt, wenn es nicht funktioniert.” Als Nachfolger von Red-Bull-Fußballchef Dietmar Beiersdorfer sei derweil...

Read more »

Krone: Peter Pacult und der Start bei RB Leipzig

Peter Pacult sieht seinen neuen Arbeitgeber RB Leipzig “von der Spitze bis runter professionell aufgestellt.” Das geht aus einem Interview mit der österreichischen Krone vom 01.07.2011. hervor. Zwar gebe es auch “kleine Baustellen”, aber das sei angesichts der sehr kurzen Club-Geschichte auch nicht verwunderlich. Im Interview wehrt sich Peter Pacult auch gegen die Annahme, er sei früher ein Gegner von Red Bull gewesen. Er habe vielmehr nie verstanden, warum Menschen angefeindet würden, die in den Fußball investieren. Enttäuscht sei er hingegen gewesen, dass man bei Red Bull Salzburg “den Einbau junger Spieler einfach vergessen hat”, obwohl man eine gute...

Read more »

LVZ: Sebastian Heidinger zu RB Leipzig

Das Sebastian Heidinger zu RB Leipzig wechseln wird, berichtet die Leipziger Volkszeitung am 01.07.2011. Der 25jährige Mittelfeldspieler wechsle von Arminia Bielefeld nach Leipzig. Getestet werde derweil der polnische Linksverteidiger Krzysztof Krol. Der 25jährige habe zuletzt bei Polonia Bytom gespielt. Den Posten des Geschäftsführers bei RB Leipzig übernehme derweil der kürzlich als Sportdirektor verpflichtete Wolfgang Loos. Nach dem Rücktritt von Dieter Gudel war der Posten vakant geworden. Letzte Amtshandlung von Dieter Gudel bei RB Leipzig sei die Verlängerung des Nutzungsvertrages mit der Sportschule Abtnaundorf (bis Ende des Jahres) gewesen, sodass RB weiterhin einen Ort zum Trainieren habe. Da das Trainingszentrum...

Read more »

Kurier: Leipziger Medien gegen Dietrich Mateschitz

Dass Leipziger Boulevard-Medien den Chef von Red Bull, Dietrich Mateschitz in die Kritik nehmen, berichtet der österreichische Kurier am 30.06.2011. Insbesondere die hohe Personalfluktuation und die fehlende Selbstbestimmung bei RB Leipzig, dem von Red Bull fianzierten Verein würden auf Unverständnis stoßen. Leipziger Zeitungen hätten deswegen unter anderem mit “Die Bullen haben sie nicht mehr alle!” und “Das Gras auf der Bullen-Weide von Red-Bull-Milliardär Dietrich Mateschitz ist sattgrün und saftig – und schwer verdaulich.” getitelt.

Read more »

Kicker: Ständiger Personalwechsel bei RB Leipzig

Dass bei RB Leipzig aufgrund permanenter Personalwechsel keine Ruhe einkehre, berichtet der Kicker unter dem Titel “Im Namen der Dose” am 30.06.2011. Die Investitionen von Red Bull in den Fußball brächten bisher in Leipzig noch keine Erfolge. Mit Red-Bull-Fußballchef Dietmar Beiersdorfer, Leipzigs Chefscout Bernd Legien, RB-Pressechef Hans-Georg Felder, RB-Sportdirektor Thomas Linke, RB-Trainer Tomas Oral und Geschäftsführer Dieter Gudel haben in den letzten Wochen und Monaten verschiedene Verantwortliche gehen müssen oder seien von selbst gegangen. Nachdem in der vergangenen Saison der Aufstieg klar verpasst wurde und man mit 18 Punkten Rückstand auf Aufsteiger Chemnitzer FC ins Ziel kam, soll es...

Read more »

BILD: RB Leipzig von Dietrich Mateschitz empfangen

Dass RB Leipzig gestern von Dietrich Mateschitz, Chef von Red Bull empfangen wurde, berichtet BILD am 30.06.2011. Mateschitz habe die Mannschaft in einer Rede auf das Saisonziel Aufstieg festgelegt. Es sei das erste Mal gewesen, dass Mateschitz persönlich mit den Spielern und Angestellten von RB Leipzig zusammentraf.

Read more »

LVZ: RB Leipzig trifft Mateschitz

Dass die derzeit zu einem Kurztrainingslager in Österreich weilende Mannschaft von RB Leipzig auf den Chef von Red Bull Dietrich Mateschitz traf, berichtet die Leipziger Volkszeitung am 30.06.2011. Im Hangar 7 habe RB Leipzig zusammen mit Mateschitz gegessen.

Read more »