Posts Tagged ‘ Dietrich Mateschitz ’

LVZ: RB Leipzig kämpft mit DFB wegen 50+1-Regel

Dass RB Leipzig in ernsthaften Aueinandersetzungen mit dem DFB wegen der Einhaltung der 50+1-Regel, die Investoren die Stimmenmehrheit in Vereinen verbietet, befindet, berichtet die Leipziger Volkszeitung in mehreren Beiträgen am 14.09.2011. Das Hauptproblem bestehe darin, dass die Mitgliederversammlung des Vereins keine Entscheidungskompetenzen habe. Die besitze laut Vereinssatzung alleinig der dreiköpfige Ehrenrat des Vereins, der vor zwei Jahren von den sieben Gründungsmitgliedern von RB Leipzig auf insgesamt sieben Jahre berufen wurde. Im Ehrenrat wiederum säßen Vertraute von Dietrich Mateschitz, Chef von Geldgeber Red Bull. 2010, beim Aufstieg von RB Leipzig in die Regionalliga habe der DFB beide Augen zugedrückt, ob...

Read more »

LVZ: RB Leipzig schweigt zu 50+1-Problemen

Dass RB Leipzig nach jetzigem Stand der Dinge Schwierigkeiten bekommen könne, eine Lizenz für die nächsthöheren Ligen zu bekommen, berichtet die Leipziger Volkszeitung am 10.09.2011. Der DFB habe derzeit noch ein Problem mit der bei RB Leipzig vermuteten Entscheidungsallmacht von Dietrich Mateschitz, Chef bei RB-Geldgeber Red Bull, die gegen die 50+1-Regel verstoße. Vor diesem Hintergrund gäbe es Gespräche zwischen dem Verein und Helmut Sandrock, der beim DFB für den Spielbetrieb verantwortlich sei, über die man weder bei RB noch beim DFB Auskunft geben möchte. Der neue Vorstandsvorsitzende bei RB Leipzig Florian Müller, ein Spezialist für 50+1-Fragen kümmere sich aber...

Read more »

AZ: Peter Pacult will mit RB Leipzig hoch hinaus

Dass Peter Pacult mit RB Leipzig die Bundesliga als Fernziel hat, erzählt er im Interview mit der Abendzeitung München am 28.07.2011: “Ich möchte dabei sein, wenn es klappt mit dem Aufstieg nach ganz oben.” Das bevorstehende Spiel von RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg empfinde Pacult als “tolles Erlebnis”, bei dem man aber nicht vergessen dürfe, dass hier ein Viertligist gegen einen Erstligisten antritt. Dass Peter Pacult ein intimer Freund von Dietrich Mateschitz, Chef beim Geldgeber Red Bull sei, bestreitet der ehemalige Trainer von 1860 München: “Es gibt natürlich Kontakt, aber es ist nicht so, dass man tagtäglich miteinander...

Read more »

SN: Peter Pacult mit “kurzem Draht nach Salzburg”

Dass Trainer Peter Pacult bei RB Leipzig eine erstligareife Infrastruktur sieht, erzählt er im Interview mit dem Blog der Salzburger Nachrichten “Hauptsache Sport” am 19.07.2011. Die Red Bull Arena sei ein tolles Stadion und das im Bau befindliche neue Trainingszentrum “sensationell”. Dass seit seinem Amtsantritt bei RB Leipzig einige Posten neu besetzt wurden, sehe Peter Pacult als normal an. Mit Thomas Linke und Dieter Gudel seien auch zwei Personen “freiwillig gegangen”. Man habe die Posten so besetzt, dass alle Beteiligten an einem Strang ziehen könnten. Dass Entscheidungen bei Red Bull in Salzburg getroffen werden, sehe Peter Pacult derweil nicht...

Read more »

Kicker: Peter Pacult als Chef bei RB Leipzig

Dass Peter Pacult als Trainer bei RB Leipzig weitreichende Kompetenzen bei der Entscheidung über das Personal im administrativen Bereich hat, berichtet der Kicker am 07.07.2011. Pacult müsse nur gegenüber einer Person Bericht erstatten, dem Chef von Red Bull Dietrich Mateschitz. Zeichen für Pacults Machtfülle sei unter anderem, dass für Geschäftsführer Dieter Gudel und Pressesprecher Enrico Bach die Pacult-Vertrauten Wolfgang Loos und Sharif Shoukry zu RB Leipzig gekommen seien. Pacults Philosophie sei klar: “Im Fußball muss einer das Sagen haben. Ich bin ja auch der erste, der fliegt, wenn es nicht funktioniert.” Als Nachfolger von Red-Bull-Fußballchef Dietmar Beiersdorfer sei derweil...

Read more »

LVZ: Sebastian Heidinger zu RB Leipzig

Das Sebastian Heidinger zu RB Leipzig wechseln wird, berichtet die Leipziger Volkszeitung am 01.07.2011. Der 25jährige Mittelfeldspieler wechsle von Arminia Bielefeld nach Leipzig. Getestet werde derweil der polnische Linksverteidiger Krzysztof Krol. Der 25jährige habe zuletzt bei Polonia Bytom gespielt. Den Posten des Geschäftsführers bei RB Leipzig übernehme derweil der kürzlich als Sportdirektor verpflichtete Wolfgang Loos. Nach dem Rücktritt von Dieter Gudel war der Posten vakant geworden. Letzte Amtshandlung von Dieter Gudel bei RB Leipzig sei die Verlängerung des Nutzungsvertrages mit der Sportschule Abtnaundorf (bis Ende des Jahres) gewesen, sodass RB weiterhin einen Ort zum Trainieren habe. Da das Trainingszentrum...

Read more »

Kurier: Leipziger Medien gegen Dietrich Mateschitz

Dass Leipziger Boulevard-Medien den Chef von Red Bull, Dietrich Mateschitz in die Kritik nehmen, berichtet der österreichische Kurier am 30.06.2011. Insbesondere die hohe Personalfluktuation und die fehlende Selbstbestimmung bei RB Leipzig, dem von Red Bull fianzierten Verein würden auf Unverständnis stoßen. Leipziger Zeitungen hätten deswegen unter anderem mit “Die Bullen haben sie nicht mehr alle!” und “Das Gras auf der Bullen-Weide von Red-Bull-Milliardär Dietrich Mateschitz ist sattgrün und saftig – und schwer verdaulich.” getitelt.

Read more »

BILD: RB Leipzig von Dietrich Mateschitz empfangen

Dass RB Leipzig gestern von Dietrich Mateschitz, Chef von Red Bull empfangen wurde, berichtet BILD am 30.06.2011. Mateschitz habe die Mannschaft in einer Rede auf das Saisonziel Aufstieg festgelegt. Es sei das erste Mal gewesen, dass Mateschitz persönlich mit den Spielern und Angestellten von RB Leipzig zusammentraf.

Read more »

LVZ: RB Leipzig trifft Mateschitz

Dass die derzeit zu einem Kurztrainingslager in Österreich weilende Mannschaft von RB Leipzig auf den Chef von Red Bull Dietrich Mateschitz traf, berichtet die Leipziger Volkszeitung am 30.06.2011. Im Hangar 7 habe RB Leipzig zusammen mit Mateschitz gegessen.

Read more »

BILD: Wolfgang Loos neuer RB-Sportdirektor

Dass Wolfgang Loos bei RB Leipzig einen Vertrag als Sportdirektor unterschrieben hat, berichtet BILD am 17.06.2011. Der Vertrag gelte bis 2013. Am Mittwoch abend habe Loos die RB-Geschäftsstelle an der Seite des neuen Trainers Peter Pacult besucht. Dort sei man überrascht gewesen vom Gast, da die Angestellten von der Personalentscheidung noch nichts gewusst hätten. Auch Geschäftsführer Dieter Gudel sei überrascht worden und habe von dem Besuch nur telefonisch erfahren. Den Kontakt zu Wolfgang Loos stellte Peter Pacult her, der Loos dem Chef von Red Bull Dietrich Mateschitz ans Herz gelegt haben soll. Wolfgang Loos habe Pacult auch vor zwei...

Read more »

LVZ: Tomas Oral scheidet bei RB Leipzig

Noch zwei Spiele, hat der scheidende Trainer von RB Leipzig, Tomas Oral vor der Brust. Heute gegen den TSV Havelse in der Regionalliga, am Mittwoch gegen den Chemnitzer FC im Sachsenpokal-Finale. Das berichtet die Leipziger Volkszeitung am 28.05.2011. Obwohl RB Leipzig nur Vierter werde und den Aufstieg klar verpasse, sehe Tomas Oral kein Scheitern: “Wir haben hier eine Entwicklung angestoßen.”. Enttäuscht sei der Trainer aber trotzdem, dass man den Aufstieg verpasse. Das Saisonfinale und der Abschied Orals ist der LVZ auch Anlass die bisherige Geschichte von RB Leipzig zu rekapitulieren. In Stichworten: Start mit viel Kritik von außen; Arbeiten...

Read more »

SPORT1: Leipzig für Felix Magath guter Standort

Dass Dietrich Mateschitz mit RB Leipzig schnell in die Bundesliga will, ist für Felix Magath klar. Das berichtet SPORT1 am 17.05.2011. Mateschitz brauche die Bundesliga, um Red Bull als “Weltmarke” gerecht zu werden. Die österreichische Liga sei im Fußball nicht bedeutsam genug. Dass Mateschitz Leipzig gewählt habe, sei für Felix Magath eine sinnvolle Entscheidung gewesen: “Die Standortwahl mit Leipzig ist sehr gut, die Infrastruktur erlaubt Champions-League-Spiele.” Trotzdem benötige Mateschitz Geduld bei seinen Plänen. Wenn er die habe, sei sich Magath sicher, würde RB Leipzig auch die Bundesliga erreichen.

Read more »

LVZ: Peter Pacult neuer Trainer bei RB Leipzig

Dass Peter Pacult offiziell als neuer Chefcoach bei RB Leipzig vorgestellt wurde, berichtet die LVZ am 06.05.0211. Pacult werde zur neuen Saison sein Amt antreten. Pacult erhalte einen Zweijahresvertrag, der sich bei sportlichem Erfolg in Form von Aufstiegen verlängere. Peter Pacult vertraue bei RB Leipzig weiterhin auf Torwartrainer Perry Bräutigam und werde zusätzlich Christian Canestrini und Co-Trainer Tom Stohn in früherer, gemeinsamer Zusammenarbeit bewährtes Personal mitbringen. Canestrini habe in als Fitnesstrainer einen exzellenten Ruf, während Stohn als Co-Trainer zuletzt Scout bei Dynamo Dresden war und die Fußballregion genauestens kenne. Peter Pacult sei bei seiner Präsentation entgegen des Images des...

Read more »

redbulls.com: Peter Pacult Trainer bei RB Leipzig

Peter Pacult, neuer Trainer bei RB Leipzig im Red Bull Audioplayer vom 05.05.2011. Peter Pacult: “Red Bull ist erst an mich herangetreten, als ich bei Rapid Wien schon entlassen wurde.” “Jeden Tag gibt es irgendwelche Festigkeiten und nur weil ich einmal durch Zufall den Chef von Red Bull, Dietrich Mateschitz kennengelernt habe, ist da eine Story draus gedreht worden, die ich mir gegenüber gemein gefunden habe.” “Dadurch dass ich eine Vergangenheit im Osten, bei Dynamo Dresden habe, kenne ich den einen oder anderen Verein in der Liga, unter anderem den Chemnitzer FC oder den 1.FC Magedeburg.” “Ich bin ein...

Read more »

BILD: Thomas Linke bei RB Leipzig zurückgetreten

Dass sich RB Leipzig zur „Lachnummer“ mache, berichtet BILD am 05.05.2011. Sportdirektor Thomas Linke sei mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Ursache sei die Verpflichtung von Peter Pacult als neuem RB-Trainer gegen den Willen von Thomas Linke und auf Geheiß von Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz. RB-Geschäftsführer Dieter Gudel habe versucht, Thomas Linke zum Bleiben zu überreden, musste aber letztlich dessen Rücktrittswunsch entsprechen. Peter Pacult erhält einen Vertrag bis 2013 und folgt dem zum Sommer scheidenden RB-Trainer Tomas Oral.

Read more »

MDR: Personalwechsel bei RB Leipzig

Dass Sportdirektor Thomas Linke bei RB Leipzig zurückgetreten ist und anschließend Peter Pacult als neuer Trainer für die kommende Regionalliga-Saison vorgestellt wurde, berichtet der MDR am 05.05.2011. Linke sei gerade mal 10 Wochen im Amt gewesen. Der Rücktritt Linkes könne mit der Verpflichtung Pacults zu tun haben, der von Linke abgelehnt und von Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz verpflichtet worden sein soll. Peter Pacult gelte menschlich als schwierig und habe zuletzt bei Rapid Wien gearbeitet, wo er im April entlassen worden sei. Pacult wird Nachfolger von Tomas Oral.

Read more »

BILD: Verstößt RB Leipzig gegen 50+1?

Dass sich Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz durchgesetzt hat und sein Wunschkandidat Peter Pacult Trainer bei RB Leipzig wird, berichtet BILD am 04.05.2011. Pacult solle heute per Pressemitteilung als Trainer vorgestellt werden. Fraglich sei, ob RB Leipzig beziehungsweise Red Bull damit gegen die 50+1-Regel verstoße, die besagt, dass kein Geldgeber “Kontrolle über eine Profimannschaft haben” dürfe. Der DFB schaue deswegen nun genauer hin. BILD zitiert DFB-Sprecher Maximilian Geis: “Der Verein Rasenball Leipzig muss sich wie jeder andere Verein an die Statuten des DFB halten.”

Read more »

LVZ: RB Leipzigs neuer Trainer mit altmodischer Art

RB Leipzigs wahrscheinlicher, neuer Trainer Peter Pacult sei ein eher altmodischer Trainer und “Grantler”, berichtet die Leipziger Volkszeitung am 04.05.2011. Damit stehe er in der Tradition von Ernst Happel, Max Merkel, Eduard Geyer oder auch Felix Magath. Bei Rapid Wien habe Peter Pacult zwar sportliche Erfolge gefeiert, trotzdem seien die Kluboberen wegen seiner Art aber froh, dass Pacult dort nicht mehr Trainer ist. Pacult habe ein Gespür für Nachwuchstalente, habe die österreichische Meisterschaft gewonnen und durch seine Arbeit geholfen, Rapid Wien zu entschulden. RB-Sportdirektor Thomas Linke habe Peter Pacult bei der Trainersuche nicht auf seinem Zettel gehabt, müsse aber...

Read more »

oe24.at: Peter Pacult denkt schon an RB Leipzig

Dass Peter Pacult im Laufe der Woche als Trainer bei RB Leipzig unterschreiben werde, berichtet oe24.at am 02.05.2011. Verzögert würde die Vorstellung durch Thomas Linke, Sportdirektor bei RB Leipzig, der gegen eine Pacult-Verpflichtung sei und einen regionalen Trainer präferiere. Dehalb stehe auch eine Entlassung Linkes im Raum. Dieter Gudel, Geschäftsführer bei RB Leipzig habe vor einigen Tagen bei einem Treffen mit Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz diesem Linkes Präferenzen vorgestellt. Mateschitz habe sich in diesem Zusammenhang klar für Pacult ausgesprochen und Gudel mit entsprechendem Auftrag zurück nach Leipzig geschickt. Peter Pacult sei derweil schon beschäftigt, den Kader von RB Leipzig für...

Read more »

BILD: Dietrich Mateschitz versus Thomas Linke

Einen Machtkampf zwischen Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz und Thomas Linke, Sportdirektor bei RB Leipzig sieht BILD am 29.04.2011. Mateschitz wolle Peter Pacult als Nachfolger von Tomas Oral auf dem Trainerstuhl bei RB Leipzig. Thomas Linke hingegen favorisiere einen Coach aus der Region, wie es René Müller einer sei. Nun stehe in Frage, ob Thomas Linke bei der Trainersuche alle Freiheiten habe. Dass Peter Pacult neuer Trainer bei Red Bull Salzburg werde, sei laut BILD hingegen inzwischen unwahrscheinlich. Dort habe derzeit Ricardo Moniz die besten Karten für einen Vertrag als Chefcoach für die neue Saison. Und: RB Leipzig tritt heute in...

Read more »

LVZ: Testspiel RB Leipzig gegen Bayern München

Dass RB Leipzig im Sommer ein Testspiel gegen Bayern München bestreitet, berichtet die Leipziger Volkszeitung am 28.04.2011. Nachdem im letzten Sommer Schalke 04 und Felix Magath als Freunschaftsspielgegner eingeladen worden seien, habe RB Leipzig nun noch einmal einen namhafteren Gegner gewinnen können. Hintergrund der Testspielvereinbarung sei einerseits die Freundschaft zwischen Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz und dem ehemaligen Präsidenten der Bayern Franz Beckenbauer und andererseits der gute Kontakt von RB-Sportdirektor Thomas Linke zum aktuellen Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß und zum Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger. Zudem: RB-Arzt Göran Wild ist nach LVZ-Informationen Vater geworden.

Read more »

oe24.at: Peter Pacult doch nicht zu RB Leipzig?

Dass Peter Pacult möglicherweise nun doch nicht zu RB Leipzig, sondern zu Red Bull Salzburg wechseln wird, berichtet oe24.at am 26.04.2011. Pacult sei bei Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz “hoch angesehen”.

Read more »

LVZ:RB Leipzig gewinnt Pokalspiel beim VfB Auerbach

Dass der Sieg von RasenBallsport Leipzig im Sachsenpokal-Viertelfinale beim VfB Auerbach (2:1) von der Nachricht überschattet wurde, dass Tomas Oral ab Juli nicht mehr Trainer der Leipziger sein wird, berichtet die LVZ am 23.04.2011. Oral sei erst mit Verspätung zur Pressekonferenz nach dem Spiel erschienen und habe dort – emotional noch gezeichnet – verkündet, dass er soeben der Mannschaft mitgeteilt habe, dass er den Verein zum Saisonende verlassen werde: “Ich bedanke mich bei RB für das Vertrauen, habe viel gelernt und werde bis zum letzten Tag Gas geben.” RB-Sportdirektor Thomas Linke freue sich darüber, dass Verein und Oral nun...

Read more »

LVZ: RB Leipzig vor Viertelfinale im Sachsenpokal

Der Sachsenpokal solle bei RB Leipzig als Trostpflaster für eine sportlich durchwachsene Saison dienen. Das berichtet die LVZ am 20.04.2011. Der Gewinner des Pokals dürfe im Jahr darauf im DFB-Pokal antreten. Im Viertelfinale warte morgen abend der VfB Auerbach in einem Auswärtsspiel. In dem Spiel träfen zwei Extreme aufeinander, kleiner Verein vs. Bundesliga-Projekt. Nach der Entlassung Dietmar Beiersdorfers als Fußballchef bei Red Bull befürchtet RB-Geschäftsführer Dieter Gudel nicht, dass dies einen “unmittelbaren Einfluss auf unsere Leipziger Strukturen” hat. Dieter Gudel, Sportdirektor Thomas Linke und auch Chefscout Hans-Jürgen Kreische würden weiter für RB Leipzig arbeiten. Dieter Gudel glaube auch nicht,...

Read more »

LVZ: Peter Pacult und Andreas Sadlo zu RB Leipzig

Dass Peter Pacult zur neuen Saison Trainer bei RB Leipzig wird und der ehemalige Präsident Andreas Sadlo auf seine alte Position zurückkehrt, berichtet die LVZ am 15.04.2011. Als Quelle benennt die Zeitung den “Buschfunk”. Als Indiz für den Trainerwechsel wird auch das enge Verhältnis zwischen Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz und Peter Pacult gewertet. Peter Pacult werde zudem sein Team bestehend aus Konditionstrainer Christian Canestrini und Tom Stohn mit zu RB Leipzig bringen. Tom Stohn sei bereits in den letzten Spielen von RB Leipzig in der Red Bull Arena gesehen worden. Vor dem Spiel beschäftige man sich bei RB Leipzig aber...

Read more »

BILD: Besetzungssorgen bei RB Leipzig

Über Probleme bei RB Leipzig für das Spiel gegen den VFC Plauen die Sechser-Position zu besetzen, berichtet BILD am 14.04.2011. Kapitän Tim Sebastian falle verletzt aus, Timo Rost sei noch nicht wieder fit und Daniel Rosin brumme eine Geldsperre ab. Auf einen Einsatz hoffen, dürfen laut BILD Tom Geißler und Benjamin Baier. Weiterhin in der Diskussion ist eine mögliche Verpflichtung von Peter Pacult als Trainer von RB Leipzig. Als Nachfolger des entlassenen Dietmar Beiersdorfer plane Dietrich Mateschitz derzeit wieder mit Heinz Hochhauser. Dies spräche auch für Peter Pacult, da bisher Alfred Hörtnagl als Beiersdorfer-Nachfolger im Gespräch war. Zwischen Hörtnagl...

Read more »

Kicker: Personal bei RB Leipzig bangt um die Jobs

Dass sich der Chef von Red Bull Dietrich Mateschitz nur selten in das operative Geschäft seiner Fußballsparte einschalte, nun aber mit den Entlassungen von Dietmar Beiersdorfer (Fußballchef Red Bull) und Huub Stevens (Trainer Red Bull Salzburg) harsch eingegriffen habe, berichtet der Kicker vom 14.04.2011. Da viele Angestellte bei RB Leipzig direkt von Dietmar Beiersdofer verpflichtet worden seien, fürchteten diese nun um ihre Jobs. Dabei handele es sich um die Scouts Hans-Jürgen Kreische und Bernd Legien, um Geschäftsführer Dieter Gudel und um Sportdirektor Thomas Linke. Gegen einen umfassenden, personellen Neuanfang bei RB Leipzig spräche aber, dass beispielsweise Dieter Gudel hervorragende...

Read more »

BILD: Wie weiter bei RB Leipzig?

Dass Dietrich Mateschitz, Chef von Red Bull mit seinen Investitionen in den Fußball nur wenig Erfolg hat, berichtet die BILD am 13.04.2011. Bei Red Bull Salzburg seien seit 2005 fünf Trainer entlassen worden. Bei RB Leipzig müsse mit Tomas Oral nach zwei Jahren bereits der zweite Trainer gehen. Zur Entlassung von Dietmar Beiersdorfer als Fußballchef bei Red Bull berichtet BILD, dass man bei Red Bull offensichtlich davon ausginge, dass er damit auch als Präsident bei RB Leipzig entlassen sei. Dies ginge aber nicht, weil ein Investor laut 50+1-Regel nicht die Belange von Vereinen bestimmen kann. Deswegen würde nun Beiersdorfer...

Read more »

LVZ: Peter Pacult in Kontakt mit RB Leipzig

Dass Peter Pacult im Gegensatz zu früheren Dementis doch in Kontakt mit RB Leipzig stand und nach seiner Entlassung bei Rapid Wien weiterhin ernsthafter Kandidat für das Traineramt in Leipzig sei, berichtet die LVZ am 12.04.2011. Da Peter Pacult schon in Wien den Posten eines Sportdirektors überflüssig fand, könne dies laut LVZ bedeuten, dass die Tage von RB-Sportdirektor Thomas Linke gezählt seien. Dieser sei sich aber der Rückendeckung vom Chef von Red Bull Dietrich Mateschitz sicher. Und auch der Posten von RB-Geschäftsführer Dieter Gudel scheine nach der Entlassung vom Red-Bull-Fußballchef Dietmar Beiersdorfer derzeit nicht gefährdet.

Read more »

SPON: Financial Fairplay versus RB Leipzig

Über die Auswirkungen des Financial Fairplays der UEFA auf das moderne Mäzenentum im Fußball berichtet Spiegel Online am 11.04.2011. Das neue Prinzip, das Fußballclub darauf verpflichtet ihre Ausgaben vor allem durch “Sponsoring, Ticketing und Medienrechte” gegenzufinanzieren, stelle eine Gefahr für das Modell Red Bull und somit für RB Leipzig dar. Im Laufe der nächsten Jahre solle der Anteil, den Investoren zum Budget der Vereine zuschießen können, immer weiter sinken. Da laut Spiegel Online der Aufstieg von RB Leipzig in die Bundesliga nur mit großen Finanzspritzen zu leisten sei, könne dies ein Problem für RB werden. Auf der anderen Seite...

Read more »