LVZ: Simon Jentzsch warnt vor RB Leipzig

Dass vor dem Gegner im DFB-Pokal 2011/2012 gewarnt ist, berichtet der Torhüter vom im Interview mit der Leipziger Volkszeitung. Man habe Respekt vor dem sehr gut und alterstechnisch ausgewogen besetzten Kader und dem vollen Stadion.

RB Leipzig sehe Simon Jentzsch als “verkapptes Zweitliga-Team”. Trotzdem wolle man “ein heißes Spiel” für sich entscheiden, da man als Bundesligist natürlich nur das Ziel nächste Runde haben könne.

Sehr erfreut sei Simon Jentzsch über ein Wiedersehen mit RB-Coach . Dieser habe ihn 2001 bei zum Stammtorhüter gemacht und ihm “beigebracht, was es heißt, ein Profi zu sein.”: “An seinen Wiener Schmäh muss man sich gewöhnen, aber er ist ein Guter, seine Erfolge sprechen für sich.”

Dass RB Leipzig vor allem aufgrund der Finanzkraft von agieren kann, sehe Simon Jentzsch nicht negativ: “Ich habe da überhaupt keine Berührungsängste mit , sehe eine klare Philosophie hinter dem Engagement. (…) Wichtig ist, dass man sich mit dem Verein identifiziert.”

Related posts:

  1. LVZ: RB Leipzig und die tolle Pokal-Kulisse
  2. Vorberichte/ Stimmen: RB Leipzig gegen FC Augsburg
  3. Berichte: Bastian Schulz wechselt zu RB Leipzig
  4. LVZ: RB Leipzig gegen 1860 München II
  5. LVZ: Peter Pacult mit RB Leipzig zurück in Meppen

Ähnliche Artikel bereitgestellt von Yet Another Related Posts Plugin.

Tags: , , , , ,

Comments are closed.